Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2012
Wenn es den Himmel gäbe
Gott in der Literatur der Gegenwart
Der Inhalt:

Der Mensch und der Kosmos

von Torsten Habbel vom 05.10.2012

Lisa Randall Die Vermessung des Universums S. Fischer. 492 Seiten. 24,99 €

Physikalische Gesetze können gleichzeitig korrekt und unvollständig sein. So gilt etwa die Quantentheorie nicht für die Kosmologie. Die gefragte amerikanische Physikerin Lisa Randall geht dem Problem nach, wie der menschliche Geist die äußeren Grenzen des Kosmos und die innerste Struktur des Mikrokosmos erforscht. Randall selbst konzentriert sich auf die kleinsten Bausteine im Universum: Atom, Elektron, Proton, Quark. Doch wo ist die Masse? Das Atom ist fast leer! Physiker vermuten die Masse im Higgs-Teilchen, das vermutlich in diesem Sommer im Teilchenbeschleuniger LHC im Berner CERN entdeckt wurde. Randall nimmt die Leser mit auf eine beeindruckende Forschungsreise und überschreitet immer wieder die Schwelle, die das Bekannte vom Unb

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen