Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2011
Die Fragen der Opfer stellen
Nach dem Missbrauchsskandal: Der Jesuit Klaus Mertes für eine neue Theologie der Sühne
Der Inhalt:

Mehr Internetsüchtige als Glücksspielabhängige

vom 04.10.2011
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In Deutschland sind neuen Schätzungen zufolge mehr Menschen süchtig nach dem Internet als nach Glücksspielen. Rund 560 000 Menschen zwischen 14 und 64 Jahren leiden unter »Online-Sucht«, so das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums. Das entspricht einer Quote von einem Prozent, wobei Jugendliche stärker betroffen sind als ältere Menschen. Hans-Jürgen Rumpf, Autor der Studie, weist jedoch auch darauf hin, dass bislang keine wissenschaftliche Definition von Internetsucht existiert. Die Folgen seien aber vergleichbar mit denen von Alkohol- oder Drogensucht. Abhängige verbrächten rund vier Stunden täglich im Netz, gefährdete Personen rund drei.