Zur mobilen Webseite zurückkehren

Opfer eines inhumanen Systems

von Thomas Seiterich vom 06.10.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Wer wollte derzeit in der Haut des katholischen Weihbischofs von Mainz, Franziskus Eisenbach, stecken? Oder in der Haut der katholischen Mainzer Professorin für Geschichte der Naturwissenschaften, Änne Bäumer-Schleinkofer? Wohl niemand.

Schwere Vorwürfe erhebt die Professorin in der Öffentlichkeit gegen den Weihbischof. Er habe - so klagt die Professorin, die nach Visionen eine intensive Begleitung durch den Weihbischof bis hin zur »Teufelsaustreibung«, dem Großen Exorzismus, verlangte - sein »seelsorgerisches Betreuungsverhältnis« missbraucht. Das Bistum Mainz sagt in seiner »Erklärung an die Medien«, dass die dem Weihbischof abgeforderte seelsorgerische Begleitung zu einer persönlichen Nähe geführt habe, »die auf Initiative dieser Person auch körperliche Zuwendung umfasste«. Im Übrigen habe Eisenbachs Vorgesetzter, Bischof

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.