Zur mobilen Webseite zurückkehren

Jesus und der Streit um die Wahrheit

von Hartmut Meesmann, Thomas Seiterich vom 06.10.2000
Führt die Pluralistische Religionstheologie zum Ausverkauf des Christentums? Ein Streitgespräch zwischen den Theologen Perry Schmidt-Leukel und Bertram Stubenrauch
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Publik-Forum: Ist Jesus von Nazareth der Weg, die Wahrheit, das Leben oder ein Weg, eine Wahrheit, ein Leben unter anderen?

Perry Schmidt-Leukel: Dieser Satz aus dem Neuen Testament ist keine Aussage Jesu selbst, sondern eine theologische Interpretation seiner Person durch die ersten Anhänger. So sagt etwa das Johannesevangelium, dass an Jesus deutlich wird, wie der Mensch in Wahrheit sein Leben leben kann: nämlich in einer lebendigen Beziehung zu Gott. Unter dieser Perspektive war Jesus der Weg und die Wahrheit. Das schließt aber für mich nicht aus, dass zu anderen Zeiten und in anderen soziokulturellen Lebensräumen der Weg, die Wahrheit und das Leben in anderer Gestalt ebenso deutlich werden.

Bertram Stubenrauch: Für mich ist Jesus der We

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.