Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2020
Selbstbestimmt sterben
Sterbefasten – was es für alte Menschen und deren Angehörige bedeutet
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

vom 25.09.2020
Editorial:

Mut, Hoffnung, Zuversicht: Woher soll man sie nehmen, wenn die Welt in Unfrieden und das eigene Leben endlich ist? In dieser Ausgabe von Publik-Forum gehen wir persönlichen, politischen und theologischen Krisen nach – und den Antworten, die Menschen aus ihrer Erfahrung finden.

In der Titelgeschichte beendet eine unheilbar kranke Frau ihr Leben. Nach 14 Tagen des Sterbefastens tut sie ihren letzten Atemzug. Ist das humanes Sterben? Für die Frau steht die Antwort nach ihrer bewussten Entscheidung fest: »Ich bin erleichtert und entlastet. Es gibt eine Lösung.« Gunhild Seyfert erzählt diese Geschichte eines Lebensendes, das auf seine eigene Weise Hoffnung gibt (Seite 44).

Hoffnungslos scheint dagegen die Lage in den USA zu sein. Donald Trump führt das Land vor den Präsidentschaf

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen