Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2018
Geld sauber anlegen
Wie es geht. Was es bringt. Worauf man achten muss
Der Inhalt:

Pilgern fürs Klima

Zu einem Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ist am 9. September eine Gruppe von Männern und Frauen in Bonn gestartet. In einem Gottesdienst wurden sie ausgesendet. Der Klimapilgerweg führt über 78 Stationen, 1700 gelaufene Kilometer und endet am 9. Dezember im polnischen Katowice, wo zeitgleich die 24. Welt-Klimakonferenz stattfindet. Die Pilger gehen durch die drei großen deutschen Braunkohlegebiete: das Rheinische Revier um den Hambacher Forst, das Mitteldeutsche Revier und das Lausitzer Revier. Unterwegs werben sie unter anderem dafür, dass Deutschland endlich aus der Kohleverstromung aussteigt. Die Pilgergruppe besteht sowohl aus Langzeit- als auch aus wechselnden Tagespilgern.