Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2014
Da geht noch was!
Träume leben im Alter
Der Inhalt:

Wie gemalt

von Paul Landsiedel vom 26.09.2014

Klassik. Die Welt nannte ihn den »van Gogh der klassischen Musik«. Seine Musik sei »dunkel wie der Sternenhimmel« und voller Rätsel, hieß es in einem Nachruf, als der Komponist Henri Dutilleux im vergangenen Jahr im Alter von 97 Jahren starb.

Dutilleux wurde 1916 in Angers geboren, studierte am Pariser Konservatorium und gewann mit 22 Jahren den »Grand Prix de Rome«, die begehrteste Auszeichnung für Kompositionsabsolventen. Er lebte und arbeitete über fünfzig Jahre auf der Ile Saint-Louis, also mitten im Zentrum von Paris – und wurde doch kaum wahrgenommen. Die Avantgarde war längst zu anderen Ufern aufgebrochen; Boulez, Stockhausen und Nono verfolgten neue Ziele, die Dutilleux nicht akzeptierte: »Es ist mein Ziel, jedes Werk als lebendiges, organisches Ganzes entstehen zu lassen, un

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen