Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2013
Die Ware Frau
Soll man Prostitution verbieten?
Der Inhalt:

Journalisten gegen Zensur bei Besuch von Dalai Lama

vom 27.09.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Proteste zahlreicher Journalisten, darunter auch der Deutsche Journalisten-Verband, hatten Erfolg. Sie hatten sich geweigert, über den Besuch des Dalai Lama in Niedersachsen zu berichten. Die Veranstalter, die die Auftritte des Oberhauptes des tibetischen Buddhismus organisiert hatten, verlangten unter anderem, dass jedes Foto und jedes Video von ihnen freigegeben werden müsse. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa), der Evangelische Pressedienst (epd), der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und weitere Journalisten lehnten eine Berichterstattung unter diesen Bedingungen ab. Bei seiner Ankunft in Hannover zeigte sich der Gast über diese Zensur angeblich bestürzt, woraufhin sie aufgehoben wurde.