Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2013
Die Ware Frau
Soll man Prostitution verbieten?
Der Inhalt:

Deutsche Bank: Gefährdet sie Tiger in Indien?

vom 27.09.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Deutsche Bank hilft dem indischen Kohlekonzern Coal India bei der Finanzierung von Kohleminen in indischen Wäldern und gefährdet damit die letzten Lebensräume der dort lebenden Tiger, heißt es in einer Mitteilung des Vereins Rettet den Regenwald. Der Verein ruft dazu auf, direkt bei der Deutschen Bank gegen diese Geschäftsbeziehungen zu protestieren. Nach Angaben der Umweltorganisation seien 13 Kohleminen und zahlreiche neue Kraftwerke in Zentralindien geplant, denen 1,1 Millionen Hektar Regenwald zum Opfer fallen sollen. In den Wäldern lebten unter anderem noch 1800 Bengaltiger, die große Nahrungsreviere benötigten.