Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2013
Die Ware Frau
Soll man Prostitution verbieten?
Der Inhalt:

Explosive Ruhe

von Hinrich Bartels vom 27.09.2013
Die Zerstörung von C-Waffen ist gefährlich. Das ist eine Chance
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es ist wichtig, dass sich die Außenminister der USA und Russlands darauf geeinigt haben, alle Chemiewaffen in Syrien zu kontrollieren und zu vernichten. Um diese Mission erfolgreich abzuschließen, muss jedoch bedacht werden, dass das Auffinden und die Vernichtung dieser Waffen durch Beauftragte der Vereinten Nationen nur vorgenommen werden kann, wenn diese Beauftragten der Uno geschützt werden. Für die Vernichtung der Chemiewaffen braucht man für jedes Depot eine besondere Anlage. Sowohl der Transport der gefährlichen Waffen über Lkws auf Straßen als auch die gesicherte Vernichtung der Chemiewaffen ist während eines Bürgerkrieges so gut wie unmöglich. Beide Vorhaben können nur gelingen, wenn sie durch robuste Uno-Militärkontingente abgesichert werden. Desha