Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2011
Ingenieure des Lebens
Wohin führt die Synthetische Biologie?
Der Inhalt:

Einfach machen

von Manuela Pfann vom 20.09.2011
Anders leben: Die 22-jährige Katharina Philipp ist Teil der Transition-Town-Bewegung, reist mit ihrer Pferdekutsche um den Bodensee und backt in ihrem mobilen Holzofen Pizza für alle
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Heute Abend backen zwei Kutschfahrer für uns Pizza, kommt einfach vorbei!« Martina Dickhöfer lädt Freunde und Bekannte auf ihre Terrasse in Ochsenbach ein, einem kleinen Dorf im Landkreis Sigmaringen. Noch weiß Martina nichts Genaues über die Kutschfahrer; sie hat Katharina Philipp und Simon Kulow zufällig auf einem Hof getroffen, wo sie mit ihrer Kutsche Station machten.

Später am Abend, nach mehr als zwanzig selbstgebackenen Pizzen aus dem mobilen Holzofen, wird Martinas Mann Peter sagen: »Ich finde es großartig, wenn junge Leute nicht protestieren, sondern einfach etwas machen und schauen, was daraus wird.«

Einfach machen: Damit hat Peter die Kutscherin Katharina ganz richtig eingeschätzt. Die junge Frau aus dem Westerwald, gerade 22 Jahre alt, hat sich trotz eines E