Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2021
Im Schatten der Türme
Wie der 11. September Muslime in Deutschland verändert hat
Der Inhalt:

Kolumne von Anne Lemhöfer
Pausenbrot mit Rauchbombe

vom 17.09.2021
Nach dem endlos langen Homeschooling können die Kinder jetzt endlich wieder zur Schule gehen. Und natürlich gehört in jeden Ranzen dann auch wieder eine Brotbox. Doch Schulbrote sind in Deutschland ein echtes Politikum...
Zündstoff und Handelsware: Das Pausenbrot (Foto: istockphoto/sebastianosecondi)
Zündstoff und Handelsware: Das Pausenbrot (Foto: istockphoto/sebastianosecondi)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Sommerferien waren schön, aber jetzt geht die Schule wieder los – und mit ihr der Familienalltag in all seiner Schönheit. Nach den Lockdowns und Homeschoolingphasen ein Genuss. Wer wochenlang Kinder zu Hause beschult hat, freut sich tatsächlich über das Privileg, morgens wieder liebevoll Brotboxen mit kulinarischen Gesamtkunstwerken zu füllen – auch ganz profan »Pausenbrot« genannt. Das Pausenbrot ist ein echtes Politikum, wobei die deutsche Ernsthaftigkeit, mit der das Thema behandelt wird, wahrscheinlich vor allem mit der fehlenden Tradition des Schulessens zu tun hat.

Bereits im Kindergarten ranken sich Elternabende um all die Ranzen-Beigaben, die verboten sind. Kurz gesagt: alles mit Zucker. Haribo, Hanuta, Capri-Sonne: All die Herrlichkeiten, die wir in den 1980er-Jahren genossen haben,

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.