Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2019
Höhenglück
Warum uns die Alpen so faszinieren
Der Inhalt:

Jenseits von Wildnis und Freizeitpark

von Andrea Teupke vom 06.09.2019
Die Zukunft der Alpen: Der Geograf Werner Bätzing kämpft für den Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft

Nein, Werner Bätzing lässt sich nicht entmutigen. Seine Gemütslage sei »auf keinen Fall resigniert«, sagt er. Eher ein bisschen zornig. Und sogar optimistisch: Seine Thesen fänden zunehmend Gehör. Werner Bätzing, Geograf und Alpenforscher, kämpft für eine andere Zukunft der Alpen, eine Zukunft jenseits von Wildnis und Freizeitpark. Denn die aktuelle Entwicklung führt – nicht nur seiner Meinung nach – in eine Sackgasse.

Sein nüchterner Befund: In den kommenden Jahrzehnten droht eine ganze Kulturlandschaft zu verschwinden. Ein Teil der Talregionen verstädtert, wie jeder wahrnehmen kann, der schon einmal durch das Inntal gefahren ist. Andere Regionen dagegen werden verlassen. Wo jahrhundertelang Landwirtschaft betrieben wurde, verbuschen und verwalden jetzt die Wiesen, Dörfer und Wege verfallen, Täler werden unzugänglich. Bätzing, der die

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen