Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2018
Angst
In der Gesellschaft rumort es: Ein Gefühl wird politisch
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)
Sehr geehrte Familie Linsenmeier,

vom 07.09.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

zur Testamentseröffnung des verstorbenen Gustav Linsenmeier lade ich Sie hiermit höflich ein, sie findet am Dienstag um zehn Uhr in meinem Notariat statt.

Bitte erlauben Sie mir, einige Details vorher zu klären. Außer einer Überraschungsei-Figurensammlung mit 576 Exponaten und einem Paradesäbel aus dem Ersten Weltkrieg ist als wertvolle Erbmasse vor allem das Facebook-Konto des Verstorbenen von Bedeutung. Dessen Daten sollen unter allen Erben gleichberechtigt aufgeteilt werden.

Da der Umgang mit Daten auf Facebook-Accounts sehr brisant ist, möchte ich Ihnen einen Vorschlag machen, wie wir diese zu einer möglichst großen Erbmasse machen. Vorab möchte ich Sie darüber informieren, dass sich darunter auch ein pikanter Chat des Verstorbenen mit einer gewissen Klara Im