Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2018
Angst
In der Gesellschaft rumort es: Ein Gefühl wird politisch
Der Inhalt:

Kirche zu verkaufen

In den letzten 18 Jahren hat die katholische Kirche in Deutschland 538 Kirchen und Kapellen aufgegeben (profaniert). 160 wurden abgerissen, 142 verkauft, 35 an andere Konfessionen übergeben. Der Rest wird als Kita, Pflegeheim, Kulturraum oder Archiv genutzt. Die meisten Kirchen (80) wurden im Bistum Magdeburg geschlossen, es folgen die Bistümer Hildesheim (63), Münster (60), Essen (57), Trier (33) und Aachen (25). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat im Zeitraum von 1990 bis 2015 710 Kirchen geschlossen, die meisten davon in Nordrhein-Westfalen.