Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2016
In eurer Welt kann ich nicht sein
Warum Liah vor ihrer Familie flieht
Der Inhalt:

Unerträglich schön

von Benjamin Künzel vom 09.09.2016

Liedgesang. Eine wunderbare Wiederentdeckung ist dieser Salzburger Liederabend aus dem Jahr 1964 mit dem Bariton Hermann Prey und Gerald Moore am Flügel: Auf dem Programm standen die posthum als »Schwanengesang« zusammengefassten letzten Lieder Franz Schuberts, eingeleitet von den drei »Wilhelm-Meister«-Liedern und dem programmatischen Lied »Der Sänger«. In diesem Mitschnitt lässt sich nun der Zauber des Liedsängers Hermann Prey in bester Art und Weise nachvollziehen. Liedbegleiter-Legende Gerald Moore ist ihm dabei ein ebenbürtiger Partner.

Schon die Kombination der Künstler ist spannend: Hermann Prey, der so oft als »Natursänger« betitelte junge Bariton, und an seiner Seite die strenge Pianisten-Legende Gerald Moore, der neben seinen klanglichen Qualitäten besonders für Formbewusstsein und Präzision steht. Ih

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen