Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2014
Gerechtigkeit für die Opfer
Von der Hoffnung auf ein Jüngstes Gericht Gottes
Der Inhalt:

»Unsere deutschen Freunde«

von Gerhard Endres, Samuel Jambrek vom 12.09.2014
Die Lieder des Duos Ayku erzählen vom Alltag und der Geschichte der türkischen Einwanderer in Deutschland
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

So viel Beifall ist selten: »Es ist ein Schatz, vielleicht der Größte, der seit Langem in Deutschland gehoben wurde – musikalisch, da man bei den meisten Liedern sofort lostanzen will, aber auch was die deutsche Einwanderungsgeschichte angeht«, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung, und Arte nennt die Lieder »echten deutschen Blues«. Für ihre CD »Songs of Gastarbeiter« und das gleichnamige Bühnenprojekt haben Imran Ayata und Bülent Kullukcu über Jahre hinweg Lieder gesammelt, Musiker interviewt und verschollene Musiktitel mit den Originalbands erneut eingespielt. Jetzt gehen sie mit ihrem Programm wieder auf Tournee.

Entstanden ist eine Kunstform, die der Musikverlag Trikont als »kommentiertes Auflegen« bes