Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2014
Gerechtigkeit für die Opfer
Von der Hoffnung auf ein Jüngstes Gericht Gottes
Der Inhalt:

Atomkraft floppt

von Franz Alt vom 12.09.2014
Ob die Lobby es glaubt oder nicht: Die Kernenergie ist weltweit am Ende
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Atomlobby träumt von einer »Renaissance der Atomkraft«. Doch die Wirklichkeit sieht ganz anders aus. Das bestätigt soeben der neue World Nuclear Industry Status Report. Demnach fließen seit dem Jahr 2000 nur noch drei Prozent der gesamten Energie-Investitionen der Welt in die Atomenergie – und zugleich boomen die erneuerbaren Energien weltweit. In der Europäischen Union waren 1988 noch 177 AKW in Betrieb, heute sind es noch 131.

Noch eindrucksvoller sind die Investitionen: 57 Prozent aller Energie-Investitionen flossen in die erneuerbaren, 40 Prozent in die fossilen und nur noch 3 Prozent in die Atomkraft. In China, dem größten Energieverbraucher der Welt, haben 2014 alle Fotovoltaik-Anlagen zusammen die Gesamtleistung der AKW