Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2013
Schutzschirm der Seele
Was uns die Kraft gibt, immer wieder aufzustehen
Der Inhalt:

Falsche Neutralität

von Hartmut Meesmann vom 13.09.2013
Das Kopftuchverbot an Schulen ist kontraproduktiv

Es ist schon irgendwie grotesk. Im schulischen Religionsunterricht dürfen Musliminnen, die den Schülerinnen und Schülern den Islam näherbringen wollen und sollen, das Kopftuch tragen, wenn sie dies wollen – außerhalb dieses Unterrichts ist das Kopftuch der Lehrerinnen jedoch verboten. So ist die Regelung in Niedersachsen. In anderen Bundesländern, die inzwischen den Islamunterricht eingeführt haben, gilt gar ein generelles Kopftuchverbot.

Kein Wunder, dass muslimische Religionspädagogen darüber den Kopf schütteln und erneut eine Aufhebung des Kopftuchverbots fordern. Zumal junge Musliminnen, glaubt man dem Religionspädagogen Rauf Ceylan von der Universität Osnabrück, vor der Ausbildung zur muslimischen Lehrerin zurückschrecken, »weil sie unsicher sind, ob sie ihr Kopftuch an der Schule tragen dürfen«. An der Universität – zuständig für

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen