Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2020
Beziehungskrise
Wie Masken, Abstand und digitale Kommunikation die Gesellschaft verändern
Der Inhalt:

Posse um ein Minarett auf dem Fußballtrikot

vom 28.08.2020

Im religiös aufgeheizten Profifußball können sogar fast unsichtbare Details heftige Emotionen auslösen. Besonders wenn es die Trikots betrifft, die von den Fans wie Reliquien behandelt werden. Vor drei Jahren beschloss beispielsweise Real Madrid mit Rücksicht auf den arabischen Markt, das Kreuz aus dem Wappen zu entfernen. Selbstverständlich nur bei Shirts, die im muslimischen Kulturkreis verkauft werden.

Den umgekehrten Weg geht der 1. FC Köln, dessen Wappen einen Geißbock über den Domtürmen zeigt. Das neue Auswärtstrikot ist gewissermaßen eine multireligiöse Erweiterung, denn es zeigt – kaum sichtbar – die Silhouette der Stadt, in der auch die Türme der Ditib-Zentralmoschee zu sehen sind. Das hat einige politische Hinterbänkler auf den Plan gerufen. Sie beklagen, dass man die Moschee nicht mit dem Wahrzeich

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen