Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2019
Attacke von rechts
Wie die AfD im Osten die Kirche spaltet
Der Inhalt:

Einspruch: Die Bibel enthält eben Irrtümer

vom 23.08.2019

Zu: »Aber in der Bibel steht doch …«
(14/19, Seite 26-35)

Fast rührend mutet es für Naturwissenschaftler an, wie Theologen diesen doch sehr eindeutigen Bibeltexten Gewalt antun. Davon werden Verbrechen gegen Andersgläubige nicht rückgängig gemacht und die Ressentiments »bibeltreuer« Evangelikaler gegenüber Menschen anderer sexueller Präferenz bleiben bestehen. Die Bibel wurde von Menschen verfasst, die den heutigen Stand der Erkenntnis noch nicht haben konnten. Über die in der Verfassung und den Allgemeinen Menschenrechten garantierte Würde und Gleichbehandlung eines jeden Menschen hätten sie verständnislos den Kopf geschüttelt. Ob es nicht an der Zeit ist, sich von der »Göttlichkeit« der althergebrachten Texte zu verabschieden? Den Autoren schlichtweg Irrtümer zuzugestehen heißt sie ernst zu nehmen. Und dann fällt die Distanzi

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen