Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2016
Schwester Kuh
Was wir den Tieren schulden
Der Inhalt:

M
wie Museum: Versunkene Welt

von Markus Dobstadt vom 26.08.2016

Neu-Anspach im Taunus. Hinter diesem Tor beginnt eine andere Welt: Man geht am Bürstenmacher vorbei und kommt zum großen Marktplatz, wo zwanzig Fachwerkhäuser im Karree stehen, der Bäcker sein Sauerteigbrot verkauft, der Schmied das heiße Eisen bearbeitet und der Käse von Hand gerührt wird. Seit seiner Gründung im Jahr 1974 zeigt der Hessenpark in Neu-Anspach nördlich von Frankfurt, wie die Menschen im vorindustriellen Hessen gearbeitet und gelebt haben.

Mehr als einhundert Häuser wurden dafür in verschiedenen Gegenden abgebaut und im weitläufigen Gelände des Parks wieder aufgestellt: Wohngebäude, Bauernhöfe, auch Kirchen und Synagogen. Ohne diesen »Umzug« wären die Gebäude abgerissen worden und für immer verschwunden. Nun ermöglichen sie hier eine Reise in die Vergangenheit. Präsent

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen