Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2015
Unter die Haut
Sechs Monate mit syrischen Flüchtlingen unter einem Dach
Der Inhalt:

Tausend Wünsche

vom 28.08.2015

Tausend Wünsche von sozial benachteiligten Kindern aus ganz Deutschland sind im Roten Rathaus in Berlin übergeben worden. Im Namen des christlichen Kinder- und Jugendwerks »Die Arche« überreichten Pastor Bernd Siggelkow und zwei Jugendbotschafter dem Berliner Senat die Liste. Bei einer achttägigen bundesweiten Tour mit 19 Fahrzeugen hatten sie in allen 16 Bundesländern die Kinder befragt. Deren Hoffnungen seien weniger materieller Art, sagte »Arche«-Gründer Siggelkow bei der Übergabe: »Sie drücken das aus, was unser gesellschaftliches Problem ist. Nämlich dass wir ein Bildungssystem brauchen, das nicht abhängig ist vom Einkommen der Eltern.« Auf der Tafel finden sich auch Wünsche wie nicht geschlagen und von der Lehrerin fair behandelt zu werden. Für ihre Eltern erhoffen sie sich Arbeit und dass es ihnen einmal besser geht. Deutschlandweit gibt es 19 Einrichtungen der »Arche«, weitere sind in der Schweiz und in Polen. 4000 Kinder werden betreut.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen