Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2015
Unter die Haut
Sechs Monate mit syrischen Flüchtlingen unter einem Dach
Der Inhalt:

Hilfe für Witwen

vom 28.08.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die islamistische Terrorbande Boko Haram, »Westliche Bildung ist Sünde«, verwüstet mit Massenmorden den Norden Nigerias. In der Stadt Maiduguri haben sich 2000 Witwen der Lifeline Compassionate Global Initiative angeschlossen. Diese 2010 gegründete Vereinigung bildet den größten Selbsthilfeverband von Opfern des Krieges in Nigeria. Nun starten die Mainzer Pfarrerin Renate Ellmenreich und sieben weitere Pfarrerinnen eine Unterstützer-Initiative für die Witwen in Nigeria.