Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2012
Mordshunger
Die Würde des Tieres ist antastbar
Der Inhalt:

Privatisierung von Seen verhindert

vom 24.08.2012

Brandenburg will 65 ehemals DDR-volkseigene Seen für rund 3,74 Millionen Euro vom Bund kaufen. Nach der Genehmigung der Vereinbarung über rund 3100 Hektar märkische Wasser- und Uferflächen durch das Bundesfinanzministerium soll nun der Beschluss der Landesregierung vorbereitet werden. Der Bund wollte die Gewässer zunächst meistbietend an private Interessenten verkaufen. Mit dem Kauf soll die Privatisierung verhindert und der Zugang für die Öffentlichkeit gewährleistet werden. Gegen eine Privatisierung ostdeutscher Seen hatten sich 2010 mehr als 100 000 Menschen in einer Bundestagspetition ausgesprochen. Der Bund hatte daraufhin ein Moratorium für den Verkauf erklärt. Er hatte die Gewässer im Zuge der deutschen Vereinigung kostenlos aus DDR-Eigentum übernommen.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen