Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2018
Himmlische Klänge
Musik als spirituelle Kraft der Religionen
Der Inhalt:

Seehofers Wandel

Vom Christsozialen zum Rechtspopulisten: Wie der CSU-Chef dem rechten Rand entgegenkommt

Horst Seehofer konnte früher nett sein, selbst gegenüber Frauen. Er war sogar selbstkritisch. Einige Zeit nach der Bundestagswahl 1998, als Rot-Grün an die Macht kam, und er sein Amt als Bundesgesundheitsminister verlor, geriet seine Nachfolgerin Andrea Fischer von den Grünen stark unter Druck. Doch Seehofer verteidigte seine politische Gegnerin. »Die macht das prima, die ist so furchtlos wie ich«, sagte er in der Lobby des Bonner Wasserwerks, des damaligen provisorischen Plenarsaals. Das Gesundheitsressort sei das schwierigste. Da müsse man ständig gegen mächtige Lobbyverbände kämpfen. »Manchmal bin auch ich da gescheitert.«

So etwas würde man von