Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2017
Was ist eine christliche Ehe?
Ein evangelisch-katholischer Disput
Der Inhalt:

Programm für ausländische Pflegekräfte

vom 11.08.2017

Bereits 1500 Pflegekräfte aus dem Ausland haben die Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit bislang im Rahmen des Programms »Triple Win« ausgebildet. Das 2013 initiierte Programms soll einen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs in Deutschland leisten, die Arbeitsmärkte in den Herkunftsländern entlasten und den Beteiligten gleichzeitig eine neue berufliche Perspektive ermöglichen – ein »dreifacher Gewinn« also. Aus Serbien, Bosnien-Herzegowina und den Philippinen kommen die Teilnehmer bisher. Im März ist Tunesien als viertes Land aufgenommen worden. Wer an einem Job in Deutschland interessiert ist, muss allerdings einiges dafür tun: Auf einen einjährigen Deutschkurs in der Heimat folgt ein befristeter Vertrag als Pflegehelfer und dann ein weiteres Deutsch-Zertifikat beim Goethe-Institut – alles mit der Unterstützung von Triple Win. Am Ende winken dann die Anerkennung und Festanstellung als Pflegefachkraft in Deutschland.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen