Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Die Andersleute
Haben die Orden noch eine Zukunft?
Der Inhalt:

Sachsen-Anhalt: Zwanzig Jahre »Offene Heide«

vom 16.08.2013

Die Bürgerinitiative Offene Heide für eine zivile Nutzung des Bundeswehr-Übungsplatzes in der Colbitz-Letzlinger Heide in Sachsen-Anhalt ist zwanzig Jahre alt. Die Geburtstagsfeier bei Gardelegen war zugleich der 241. Friedensweg, so Sprecher Joachim Spaeth. Die Bürgerinitiative werde ihre Proteste gegen die Militäreinrichtung, auf der auch Angriffskriege geübt werden könnten, weiter fortsetzen, sagte er. Die Offene Heide wurde Mitte 1993 bei einem »ProTest-Camp« nahe Colbitz ins Leben gerufen. Ihre Aktionen richten sich gegen das rund 23 000 Hektar große Militärgelände. Im vergangenen Jahr begann die Bundeswehr in der Colbitz-Letzlinger Heide mit dem Aufbau der rund hundert Millionen Euro teuren Übungsstadt Schnöggersburg. Die Anlage soll unter anderem eine Bahnstation, ein Fabrikgelände, eine Hochhaussiedlung, ein Stadion und ein »Elendsviertel« erhalten.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen