Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Die Andersleute
Haben die Orden noch eine Zukunft?
Der Inhalt:

H&M will Gütezeichen für fair gehandelte Mode

vom 16.08.2013

Karl-Johan Persson, Chef des schwedischen Textilherstellers Hennes & Mauritz, plant ein Gütezeichen für faire Mode. »Mir schwebt ein weltweit gültiges Siegel für die Branche vor, ähnlich wie das Fair-Trade-Siegel beim Kaffee«, sagte Persson. Nur wer sich an »definierte Standards bei Löhnen, Umwelt und sozialen Aspekten hält, soll es an seine Textilien hängen dürfen«. Dann könnten die Kunden entscheiden, wo und was sie kauften. Persson betonte, dass Wachstum und Profitstreben sowie Nachhaltigkeit nicht im Widerspruch zueinander stünden. »Auch wir haben das Ziel, komplett faire Mode herzustellen.«

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen