Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2012
Erotisches Begehren
Die Sehnsüchte der Menschen und die katholische Sexualmoral
Der Inhalt:

»Großes schwarzes Loch«

vom 10.08.2012
Reiche bunkern mehr als 21 Billionen Dollar in Steueroasen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es ist eine Zahl mit 12 Nullen; eine Zahl, deren Ausmaß und Folgen nur schwer vorstellbar sind: Mindestens 21 Billionen Dollar verstecken die Reichen der Welt einer neuen Studie der Nichtregierungsorganisation Tax Justice Network (TJN) zufolge in Steueroasen. Der Betrag entspricht dem jährlichen Bruttoinlandsprodukt der USA und Japans zusammen und sorgt mit den Worten von James Henry, Autor der Studie, für ein »großes schwarzes Loch in der Weltwirtschaft«.

Die Studie der Organisation TJN, die auf Daten der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds, der Vereinten Nationen und der Zentralbanken beruht, widmet sich ausschließlich privatem Finanzvermögen. Sachvermögen wie Immobil