Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2010
Kinder ohne Mitgefühl
Warum sie weder Schuld noch Reue kennen
Der Inhalt:

Ist christliche Politik möglich?

von Norbert Copray vom 13.08.2010
Perspektiven jenseits von Fundamentalismus und Beliebigkeit
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Markus Arnold Politik und Ethik in christlicher Verantwortung KBW/Rex. 176 Seiten. 16,80 €

Politik und Ethik – das kann eine explosive Verbindung sein. Vor allem, seit Niccolò Machiavelli sie zugleich radikal infrage gestellt hat. Denn seinem Werk »Der Fürst« zufolge kann Politik nur jenseits der Ethik und in vollem Einsatz für die Staatsräson erfolgreich sein. Doch noch nicht einmal so sieht Politik heute aus: Häufig ist bei Politikern nur der Vorteil der eigenen Klientel im Blick.

Einerseits fordern das Recht und die Würde sterbender, behinderter, ausgegrenzter, leistungsgeschwächter Menschen eine ethisch fundierte Politik heraus; genauso wie die Möglichkeiten und Grenzen der Wissenschaft, der Ökonomie, von Umwelt und Globalisierung.