Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2010
Kinder ohne Mitgefühl
Warum sie weder Schuld noch Reue kennen
Der Inhalt:

Die Bibel als Biografie

von Kienle vom 13.08.2010
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Martin Urban Die Bibel Galiani. 384 Seiten. 22,95 €

Die Idee ist originell: Über die Bibel als lebendiges Geschöpf Gottes eine Biografie zu schreiben, die »insbesondere die Evolution eines Gottesbildes« lehrt. Der Tradition der Aufklärung verpflichtet, fasst der Journalist Urban die Ergebnisse der historisch-kritischen Forschung zusammen, wobei auch Erkenntnisse aus anderen Wissenschaften wie der Gehirnforschung einfließen. Es schließt sich ein kleiner Rundgang durch die Kirchengeschichte bis heute an, bei dem man Einblicke in die Abarten der Bibelauslegung durch Aberglaube und Anmaßungen der Amtskirchen bekommt. Leider kommt es auch zu manch überzogener Plattitüde à la: Sobald die Christen Macht hatten, zögerten sie nicht, Andersdenkenden den Schädel einzusch