Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2020
Der fragile Mensch
Ein Mängelwesen strebt nach gottgleicher Macht und zerstört sich selbst 
Der Inhalt:

»Bürokratisch professionalisiert«

von Horand Knaup vom 03.08.2020
Viele NGOs haben ihren politischen Stachel verloren, beklagt Thomas Gebauer, Sprecher der Stiftung medico, im Interview. Der entwicklungspolitische Diskurs habe sich völlig verändert.
Thomas Gebauer: »Rückbindung an soziale Bewegungen« (Foto: pa/sz/Jürgen Heinrich)
Thomas Gebauer: »Rückbindung an soziale Bewegungen« (Foto: pa/sz/Jürgen Heinrich)

Publik-Forum: Die Entwicklungshilfeorganisationen (NGOs) waren einst Treiber eines engagierten entwicklungspolitischen Diskurses. Warum sind sie das nicht mehr?

Thomas Gebauer: Durch ihren Bedeutungszuwachs haben sich viele NGOs von ihrem Ursprung in den sozialen Bewegungen entfernt und auf bürokratische Weise professionalisiert; viele sind Teil des etablierten Politikbetriebs geworden.

Beim Thema Umwelt kommen die Impulse von außen, von Fridays for Future oder Wissenschaftlern. Warum fehlt dieser Anstoß beim Thema Entwicklung?

Gebauer: Weil sich der entwicklungspolitische Diskurs verändert hat. Nicht mehr emanzipatorische Vorstellungen bestimmen die Praxis, sondern pragmatische Ansätze, die auf Anpassung zielen. Wer fordert noch eine »Pädagogik der Befreiung«? Heute geht es um »financial literacy«, die noch die Ärmsten der Armen zu kleinen Unternehmern machen soll.

Gibt es keinen kritischen Diskurs mehr?

Gebauer: Den gibt’s noch. Doch er dringt nicht mehr durch, wird in »Dialog-Runden« mit Politik und Wirtschaft aufgerieben, als »idealistisch« oder »ideologisch« abgetan oder, wie im Fall attac, mit dem Entzug der Gemeinnützigkeit bestraft.

Je mehr Geld das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit zu verteilen hat, desto regierungsfreundlicher werden die NGOs. Täuscht der Eindruck?

Gebauer: Tatsächlich haben viele NGOs ihren politischen Stachel – auch selbstverschuldet – verloren. Der neoliberale Zeitgeist hat auch die NGOs erfasst, es gibt

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen