Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2019
Homosexualität und Kirche
Wo ist das Problem?
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 26.07.2019

Gerhard Ludwig Müller, Kardinal und ehemaliger Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, hat der Kirche unter Papst Franziskus vorgeworfen, an ihrer eigenen Auflösung zu arbeiten. »Die Selbstsäkularisierung der Kirche nach dem Modell des liberalen Protestantismus ist nicht der erste Schritt ihrer Modernisierung, sondern der letzte vor ihrer Selbstabschaffung«, schreibt er in seinem neuen Buch »Römische Begegnungen«.

Wolfgang Thierse, SPD-Politiker und Bundestagspräsident a. D., Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister (CDU), Anselm Grün, Benediktinerpater, Hans-Jochen Vogel, früherer SPD-Parteivorsitzender, und Heribert Prantl, Journalist und ehemaliges Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, haben sich öffentlich mit der Aktion »Maria 2.0« solidarisiert. In einem Gastbeitrag in der Wochenzeitung Die Zeit unter dem Titel »Je suis Marie« unterstützen die fünf prominenten Katholiken die Aktion von Frauen in der katholischen Kirche, ihren Ruf nach innerkirchlichen Reformen und der Zulassung von Frauen zur Priesterweihe. »Es ist Zeit für Ungeduld«, schreibt Thierse, der auch Mitherausgeber von Publik-Forum ist.

Ferda Ataman, Sprecherin des Netzwerks neue deutsche organisationen e. V., ist erschüttert über das Desinteresse der Öffentlichkeit am Tod der kenianischen Geflüchteten Rita Awour Ojunge. Die 32-jährige Ojunge lebte mit ihren zwei Kindern in einer Flüchtlingsunterkunft im Süden Brandenburgs. Seit April galt sie als vermisst; Mitte Juli wurden ihre sterblichen Überreste in einem Wald aufgefunden. »Während Angriffe auf weiße Frauen durch geflüchtete Männer zum Thema von nationaler Wichtigkeit erklärt werden, gibt es in Ritas Fall wenig Reaktionen«, kritisierte Ataman. »Migranten interessieren uns offenbar nur als Täter, nicht, wenn sie Opfer werden.«

Christine Lambrecht, Bundesjustizministerin (SPD), sieht die Sportvereine angesichts der hohen Zahl sexualisierter Üb

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen