Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Stichwort: Demokratie braucht Emotionen

Wenn Denken und Fühlen sich verzahnen

Martha C. Nussbaum
Politische Emotionen
Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist. Suhrkamp stw 2172. 622 Seiten. 24 €

Ulrich Schnabel
Was kostet ein Lächeln?
Von der Macht der Emotionen in der Gesellschaft. Blessing. 334 Seiten. 21,99 €

Eyal Winter
Kluge Gefühle
Warum Angst, Wut und Liebe rationaler sind, als wir denken. Dumont. 288 Seiten. 19,99 €

Giovanni Frazzetto
Der Gefühlscode
Die Entschlüsselung unserer Emotionen. dtv 34870.
384 Seiten. 12,90 €

Alexander Sembritzki
Wie Gefühle heilen
Der Schlüssel zur Lebendigkeit, Wohlbefinden und Gesundheit. Knaur. 238 Seiten. 19,99 €

Dzogchen Ponlop Rinpoche
Emotionale Befreiung
Wie wir Stress in Lebenskraft umwandeln. O. W. Barth. 208 Seiten. 17,99 €

Auf dem Weg zu einer gerechten, freiheitlichen, solidarischen und friedvollen Gesellschaft brauchen die Menschen eine zu Herzen gehende Ansprache. Sie müssen immer wieder für diesen Weg gewonnen werden. Es bedarf starker Emotionen, damit ein Engagement für gute Projekte ausgelöst und erhalten wird. Und es braucht »die Förderung und Pflege öffentlich wirksamer Emotionen«, um »die Kräfte in Schach zu halten, die in allen Gesellschaften und letztlich auch in uns allen lauern: die Neigung, das fragile Ich durch die Herabsetzung und Diffamierung anderer zu schützen«.

Die renommierte Chicagoer Philosophieprofessorin Martha Nussbaum plädiert in ihrem Buch »Po