Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2017
Wie viel Religion verträgt die Kunst?
Eine Spurensuche auf der documenta
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 21.07.2017
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Im Innern des Irans

Zu: »Im Herzen die Freiheit« (12/17, Seite 26-30)

Meine Frau und ich haben vieles im Iran ähnlich erlebt wie Britta Baas. Durch unsere engagierte iranische Reiseleiterin wurden wir auch auf die nicht gelösten sozialen Probleme aufmerksam gemacht: die hohe Jugendarbeitslosigkeit, ein Einkommen, das oft nicht zur Ernährung der Familie reicht und einen zweiten Job nötig macht. Schade, dass die Theokraten das nicht besser in den Griff bekommen haben, oder wollten sie es vielleicht nicht anders? Und: So wie wir mit den Menschen sprechen konnten, müssten die Politiker auch mit den angeblich »Bösen« das Gespräch suchen und nicht über sie reden. Hanspeter Schla