Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

Streit um evangelisches Verhältnis zu den Juden

Die evangelische Kirchenhistorikerin Dorothea Wendebourg hat die religiösen Überzeugungen von Christen und Juden als »Gegensatz« bezeichnet. In der Zeitschrift Zeitzeichen kritisiert sie mit Blick auf das Reformationsjubiläum, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gehe zu weit in ihrer Abgrenzung zu Martin Luthers antijüdischen Schriften. Obwohl diese »eine schwere Hypothek« seien, müsse man an der theologischen Abgrenzung Luthers von den Juden festhalten. Die sieht sie vor allem im »Gegensatz in der Einschätzung Jesu Christi«, in zweiter Linie darin, dass Gesetz und Werke des Menschen im Judentum »einen anderen theologischen Stellenwert innehaben«. Die evangelische Kirche habe Angst vor religiösen Gegensätzen und scheue sich zu sagen, dass Christen in ihrem Glauben die »allen Menschen geltende Wahrheit erkannt haben«. Deshalb würde die Kirche ihre Tradition abschmelzen, »bis kein fundamentaler Widerspruch mehr übrig bleibt«. Das Reformationsjubiläum feiere »theologische Harmlosigkeit«. Der Theologe Volker Leppin widersprach Wendebourg im Evangelischen Pressedienst: Es gebe keinen »Gegensatz« zwischen dem evangelischen Christentum und dem Judentum, sondern lediglich einen »Unterschied« zwischen Geschwisterreligionen. Ein scharfes Gegeneinander von Gnade und Gesetz sei heute theologisch nicht mehr haltbar.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.