Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2015
Vergiftete Atmosphäre
Das Drama um die Braunkohle
Der Inhalt:

Opfer der Flucht

vom 24.07.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In einer Andacht wird in der Versöhnungskapelle in Berlin regelmäßig an die Menschen erinnert, die auf der Flucht nach Europa an den EU-Außengrenzen umgekommen sind. In der Andacht, die an jedem zweiten Freitag im Monat stattfindet, stehen Fürbitten und die Biografie eines solchen Flüchtlings im Mittelpunkt. Die Initiative dazu haben die Versöhnungsgemeinde an der Bernauer Straße und eine Gruppe von Theologiestudenten ergriffen. Am gleichen Ort – im ehemaligen Mauerstreifen – wird von Dienstag bis Freitag jeweils um zwölf Uhr mit einer Andacht jener 138 Todesopfer gedacht, die zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer bei Fluchtversuchen getötet wurden.