Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2014
Der ferngesteuerte Krieg
Kampfdrohnen: Was Politik und Militär wirklich wollen
Der Inhalt:

»Wir wollen gehört werden«

von Bettina Röder vom 25.07.2014
Warum Christa Hausigk die Bürgerinitiative »Aktionskreis Gera gegen rechts« mitbegründet hat
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Immer wieder werde ich gefragt: Hast du denn keine Angst? Dass die Rechten dir die Scheiben einschlagen oder dir auflauern, wenn du abends nach Hause kommst? Nein, sage ich dann. Diese Angst habe ich längst nicht mehr. Bei mir war das Maß voll. Deshalb habe ich die Bürgerinitiative Aktionskreis Gera gegen rechts mitgegründet. Mir war klar, ich muss Gesicht in dieser Stadt zeigen, in die ich 1964 als medizinisch-technische Laborantin mit meinem Mann gezogen war.

Das Erste war, dass unser Enkel von den Nazis angegriffen worden war. Das war 2007, er war damals 19 Jahre alt. Und dann gab es diese Hass-Konzerte der Rechten. Jedes Jahr im Juli, seit elf Jahren. 2009 hatten wir endgültig genug. Da kamen 4000 Nazis aus ganz Europa in unsere