Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2014
Der ferngesteuerte Krieg
Kampfdrohnen: Was Politik und Militär wirklich wollen
Der Inhalt:

Mehr Kirchenaustritte

vom 25.07.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In Deutschland treten immer mehr Menschen aus der katholischen Kirche aus. 2013 verließen insgesamt 178 805 Katholikinnen und Katholiken ihre Kirche. Die aktuelle Statistik für das Jahr 2013 zeigt, dass es am 31. Dezember 2013 insgesamt 24 170 754 katholische Kirchenmitglieder gab; damit machten die Katholiken am Stichtag 29,9 Prozent der Bevölkerung in Deutschland aus. 2012 waren es noch 30,3 Prozent.

Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, macht vor allem einen »Vertrauens- und Glaubwürdigkeitsverlust« für den Sinkflug verantwortlich. Die Veränderungen seien aber auch Ausdruck eines gesellschaftlichen Umbruchs; die Menschen entschieden sich freier als früher, was sie mit der Kirche zu tun haben wollten. Hoch war die Zahl der Austritte 2