Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2013
Ergriffen vom Leben
Was Menschen wirklich brauchen
Der Inhalt:

Bannmeile des Friedens

von Norbert Copray vom 26.07.2013
Anregungen für einen gelebten Buddhismus im Westen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Jack Kornfield
Erleuchtung finden in einer lauten Welt
Buddhas Botschaft für den Westen. arkana. 416 Seiten. 19,99 €

Der Buddhismus vertritt in manchen Traditionen den höchsten Anspruch auf Friedfertigkeit und Gewaltlosigkeit, weil er sich auch auf den Umgang mit Tieren und Pflanzen erstreckt. Das hat aber Buddhisten in Myanmar, Sri Lanka und anderswo zu unterschiedlichen Zeiten nicht davon abgehalten, Kriege zu führen, Terror auszuüben, religiöse oder ethnische Minderheiten zu verteufeln und zu drangsalieren. Aktuell sind in Myanmar buddhistische Mönche häufig an Gewalttaten beteiligt. Einige rufen sogar offen zum Kampf gegen die Muslime auf (siehe Publik-Forum 8/2013).

Gleichwohl kennt diese Rel