Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2017
Wem gehört die Welt?
Einblicke in die Machtverhältnisse des globalen Kapitalismus
Der Inhalt:

Ihre beste Stunde

vom 07.07.2017

Kino. 1940, mitten im »Blitzkrieg«, soll auf Geheiß des britischen Informationsministeriums ein ermutigender Film gedreht werden: über die heldenhafte Rettungsaktion nach der Schlacht von Dünkirchen. Tausende Zivilisten halfen mit ihren Booten dabei, britische Soldaten über den Kanal zu evakuieren. Als Drehbuchautorin wird Catrin rekrutiert, die eigentlich Sekretärin ist. Sie soll, so ihr Co-Autor, der zynische Buckley, den weiblichen Blickwinkel beisteuern, den »Schmalz«. Denn der Propagandafilm soll die US-Amerikaner, über ihre Frauen, zum Kriegseintritt bewegen. Und während Catrin gegen den Widerstand von Buckley und männlicher Narzissten beim Dreh immer selbstbewusster für die Filmheldinnen – zwei Schwestern, die mit einem Fischerboot Soldaten retten – kämpft, schreibt sie nebenbei das Drehbuch ihres eigenen Lebens um. Fast, aber nur fast, lassen sich in diesem humorvollen Drama die Bomben vergessen, so leichtfüßig und wortwitzig kommt die Inszenierung von Lone Scherfig (»Italienisch für Anfänger«) daher. In ihrem Film-im-Film verwebt sie eine Hommage an die eigene Branche mit einer Liebesgeschichte, einem Denkmal für den zivilen Widerstand und mit einem Emanzipationsdrama, in dem der kriegsbedingte Männermangel Frauen neue Chancen eröffnet.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen