Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2014
Wie kommt Gott ins Gehirn?
Die Erkenntnisse der Wissenschaft
Der Inhalt:

Sozialprotokoll
»Ich lache, liebe, lebe!«

von Teresa Schneider vom 11.07.2014
Sophia K. (22) wäre fast an Leukämie gestorben. Heute studiert sie Psychologie und macht Kindern mit Krebs Mut
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Herzlich willkommen! Komm rein, schau dich um. Das hier ist mein Reich. Bei mir sieht’s heute ein bisschen chaotisch aus. Am Wochenende war ich viel unterwegs und bin nicht zum Aufräumen gekommen. Wenn man im Rollstuhl sitzt, dauert alles etwas länger, aber ich bekomme das ganz gut hin. Seit zwei Jahren wohne ich hier. Ich wohne alleine und studiere; noch vor einiger Zeit hätte sich das niemand vorstellen können. Die Ärzte dachten, dass ich nicht überlebe.

Leukämie – ich war fünf Jahre alt, als diese Krankheit zum ersten Mal in mein Leben platzte. Ich weiß noch, wie ich in der Nacht aufgewacht bin, weil ich so starke Schmerzen hatte. Meine Eltern sind dann mit mir zum Kinderarzt gefahren. Der hat mein Blut untersucht, ich musste in eine Klinik und bekam Chemotherapie. Ich war damals zu klein, um