Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2013
"Wir brauchen einen toleranten Islam"
Malis höchster Iman Mahmoud Dicko kämpft für seine Vision
Der Inhalt:

Stark durch Gütekraft

von Miriam Mahler vom 12.07.2013
Wie lassen sich auf friedliche Weise Konflikte lösen? Der Essener Friedensforscher Martin Arnold zeigt einen Weg
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Herr Arnold, Sie haben eine tausend Seiten starke Studie mit dem Titel »Gütekraft« veröffentlicht. Was steckt hinter diesem Begriff?

Martin Arnold: Die Erfahrung, dass es möglich ist, mit Aktivitäten nicht nur Freunde, sondern Gegner dazu zu bringen, von Gewalt oder Unrecht abzulassen, ohne ihnen mit Drohungen zu begegnen.

Was sind das für Aktivitäten?

Arnold: Anderen mit Wohlwollen begegnen. Mit Mut und Beharrlichkeit die gerechte Sache vertreten, ohne zu verletzen, auch nicht durch Worte oder Herabsetzung. Und zugleich darauf gefasst sein, dass andere verletzend gegen einen selbst handeln. Wer das weiß, kann sich darauf vorbereiten, nicht zurückzuschlagen, sondern ihnen weiter wohlwollend entgegenzutreten.