Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2012
Satte Geschäfte
Wie Spekulanten Hunger machen
Der Inhalt:

Firma Hipp: Negativpreis von Verbraucherschützern

vom 06.07.2012

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch verleiht jährlich den Negativpreis »Goldener Windbeutel« für »dreiste Werbelügen«. In einer Online-Umfrage mit 129 000 Teilnehmern hat etwa ein Drittel der Verbraucher für einen löslichen Kinder-Tee der Firma Hipp gestimmt. Das Getränk wird als geeignet für Kleinkinder bezeichnet, obwohl es Zuckerzusatz enthält. Eine Tasse Tee enthält etwa zweieinhalb Stück Würfelzucker, kritisiert Foodwatch. Das Unternehmen Hipp, das als ökologisch modellhaft gilt, weist die Vorwürfe zurück, weil das Produkt nicht aktiv beworben werde und alle Zutaten auf der Verpackung aufgelistet seien. Hipp kündigt an, bis Ende des Jahres die kritisierten Teesorten auch ohne Zuckerzusatz anzubieten.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen