Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2020
Erbsünde Rassismus
Schwarze Befreiungstheologie von der Sklaverei bis zur Ermordung George Floyds
Der Inhalt:

Blockaden für den Klimaschutz

vom 26.06.2020

Mit bunten Aktionen, zeitweisen Blockaden und Protestzügen haben die Klimaaktivistinnen und -aktivisten von Extinction Rebellion im Juni in zahlreichen deutschen Städten für den Klimaschutz und gegen das Artensterben demonstriert. In Köln eröffneten sie mit Pomp einen neuen Braunkohletagebau vor dem RWE-Gebäude im Stadtteil Braunsfeld, in Berlin färbten sie das Wasser der Spree hellgrün und setzten sich mit dem Transparent »Hier sitzt die Klimaschmutzlobby« vor das Haus der Deutschen Wirtschaft. In Hamburg demonstrierten sie beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und vor dem Spiegel-Haus für eine bessere Berichterstattung über die Klimakrise. Die bundesweite Rebellionswoche mit Aktionen in mehr als vierzig Städten stand unter dem Motto »Weiter so war gestern«. Extinction Rebellion hat in Deutschland rund 110 Ortsgruppen.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen