Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2015
Rettet diese Welt!
Die Umwelt-Enzyklika: Papst Franziskus und sein politischer Sonnengesang
Der Inhalt:

Gefährlicher Umweltschutz

vom 26.06.2015

Umweltschützer sind immer häufiger Ziel tödlicher Angriffe. 2014 habe die Zahl ermordeter Aktivisten um zwanzig Prozent zugenommen, erklärte die Entwicklungsorganisation Global Witness. Weltweit starben im vergangenen Jahr mindestens 116 Aktivisten, die meisten davon in Zentral- und Südamerika. »Umweltschützer kämpfen gegen immer stärkere Widerstände«, sagte der Menschenrechtsexperte der Organisation, Billy Kyte. »In Honduras, aber auch anderswo auf der Welt werden Umweltschützer am helllichten Tag erschossen, entführt, bedroht oder wie Terroristen behandelt.«

Grund für den Anstieg der Ermordungen seien heftige Konflikte um Land wegen Staudammprojekten, Bergbau oder industrieller Landwirtschaft, hieß es in dem von der Organisation veröffentlichten Bericht. Ziel der Angriffe seien deshalb vor allem Ureinwohne

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen