Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2015
Rettet diese Welt!
Die Umwelt-Enzyklika: Papst Franziskus und sein politischer Sonnengesang
Der Inhalt:

Auf Leben und Tod

vom 26.06.2015
Einspruch:

Zu: »Nicht länger verschieben« (10/15,
Seite 10)

Die Autorin des Kommentars hat recht: Wie Flüchtlinge in Europa »verteilt« werden, ist unsäglich. Doch wer sagt endlich mal deutlich, wer ursächlich schuld ist am Flüchtlingselend? Es ist zum größten Teil die von den Industriestaaten betriebene Politik! Der globalisierte Weltmarkt ist heute eine Kampfarena auf Leben und Tod. Der dort stattfindende Wirtschaftsimperialismus muss geächtet werden, so wie auch Angriffskriege geächtet wurden. Vernunft und Verantwortung müssen die Wirtschaft wieder in geordnete Bahnen lenken. Aber stattdessen plant man weitere Freihandelsabkommen inklusive Demokratieabbau, um den Raubzügen des großen Geldes noch die letzten Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Hans Oette, Neuen

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen