Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2014
Fulbert Steffensky: Spiritualität
Warum ich das Wort nicht mehr hören kann
Der Inhalt:

Seenland in Bürgerhand

vom 27.06.2014
Protest verhindert Privatisierung von Seen in Brandenburg

Brandenburg übernimmt weitere 51 Seen vom Bund. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Landesregierung in Potsdam. Ziel sei, die Gewässer und Uferstreifen dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich zu halten und den Verkauf an private Eigentümer zu verhindern, teilte Regierungssprecher Thomas Braune mit. Alle 51 Seen sollen den jeweiligen Kommunen vor Ort zur Übernahme angeboten werden.

Der Kabinettsbeschluss sieht vor, dass Brandenburg die Gewässer von der bundeseigenen Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft mbH (BVVG) übernimmt. Die Gesamtfläche der Gewässer und der übernommenen Randstreifen umfasst gut 820 Hektar. Dafür zahlt das Land einen Ausgleichsbetrag von 1,7 Millionen Euro. Zu dem Gewässerpaket gehören der Annahütter See in Schipkau (Oberspreewald-Lausitz) und der Göttinsee bei Ketzin (

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen