Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2014
Fulbert Steffensky: Spiritualität
Warum ich das Wort nicht mehr hören kann
Der Inhalt:

Den Kriegsherren den Geldhahn zudrehen

von Barbara Tambour vom 27.06.2014
Handel mit Blut-Mineralien wird schwieriger. Schweizer Konzern in der Kritik
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Handel mit Rohstoffen aus Konfliktgebieten in Afrika ist seit Juni schwieriger geworden. Grund ist ein Gesetz in den USA, der Dodd-Frank Act, der US-börsennotierten Unternehmen eine Berichtspflicht auferlegt. Das Gesetz gilt auch für ausländische Firmen, die an US-Börsen notiert sind, sowie für Zulieferer amerikanischer Konzerne. Ziel ist es, den öffentlichen Druck auf Unternehmen zu erhöhen, um die Finanzierung bewaffneter Konflikte durch den Handel mit wertvollen Rohstoffen wie Tantal, Zinn, Gold und Wolfram einzudämmen.

Menschenrechtsorganisationen ist es nach jahrelanger Lobbyarbeit gelungen, diesen Passus in Barack Obamas Börsenreformgesetz hineinzubringen. Genauer hinsehen will die US-Börsenaufsicht bei der Demokratischen Republik Kongo und neun Nach